Ärmel hoch und los geht's!

Eckdaten

Art
Mehrfamilienhaus
Kaufpreis
100.000,00 EUR
Wohnfläche
334,00 m²
Grundstücksfl.
2.027,00 m²
Zimmer
13 Zimmer
verfügbar ab
Sonderregelung ZV
Anbieter-ID
119723_1

Detaillierte Informationen

Flächen/Räume
Anzahl Etagen
1
Schlafzimmer
10
Badezimmer
3
Zustand
Objektzustand
Renovierungsbedürftig
Parkmöglichkeiten
Garage Anzahl
3

Ausstattungsmerkmale

Heizung
Zentralheizung
Befeuerung
Ölheizung
Bauweise
Massivhaus
Dachform
Satteldach
Keller
unterkellert

Energieausweis

Baujahr des Hauses
1968

Beschreibung

Versteigert werden 4 nebeneinanderliegende Flurstücke mit insgesamt 2.027 m². Das Wohngebäude wurde 1966 in massiver Bauweise mit Unterkellerung errichtet und derzeit laut Gutachten als Mehrfamilienhaus mit 3 Wohneinheiten genutzt. Des Weiteren gibt es einen Garagenbau mit 3 Garagenplätzen und drei unbebaute Grundstücke, die als Garten und Verkehrsfläche dienen.

Das Wohnhaus teilt sich wie folgt auf:
WE 1 / EG: Flur, Wohnen, Schlafen 1 und 2, Küche, Bad; ca. 95 m² Wohnfläche
WE 2 / EG + DG: EG = Flur mit Treppenhaus, Zimmer, Wohnen/Essen, Küche, Gäste-WC; zu Wohnzwecken ausgebauter Teil des DG = Flur mit Treppenhaus, Schlafen 1 und 2, Zimmer, Bad; ca. 109 m² Wohnfläche, der andere Teil des Dachgeschosses wurde nicht zu Wohnzwecken ausgebaut.
WE 3 / KG: Einliegerwohnung = Windfang, Zimmer 1 - 4, Diele, Flur mit Treppenhaus, Sanitär, Abstellraum, Teeküche mit Abstellraum, Bad; Wohnfläche ca. 130 m²
Der Gutachter beschreibt die Ausstattung als sehr einfach und nicht mehr zeitgemäß. Die Wohnungen erfüllen nur teilweise heutige Anforderungen an Wohnraum. An Modernisierungen erfolgten ca. 2005 die Erneuerung der Fenster sowie ca. 2020 eine Erneuerung der Bodenbeläge im Kellergeschoss. Insgesamt befindet sich das Objekt in einem äußerst mäßigen Bau- und Unterhaltungszustand mit Baumängeln/-schäden (z. B. teilweise erhebliche Schimmelbildung, Erneuerungsbedarf, Rissbildungen). Dem Gutachter wurden keine Genehmigungspläne vorgelegt, so dass nicht klar ist, ob es als MFH genutzt werden kann. Er unterstellt aber, dass die Nutzung als Wohnraum genehmigt wurde bzw. nachträglich genehmigungsfähig ist.d
Zum Zeitpunkt der Wertermittlung wurde das Objekt teilweise eigengenutzt. Die Wohneinheit im Erdgeschoss war vermietet.

Alle in diesem Exposé genannten Daten und Informationen zu der hier angebotenen Immobilie sind dem gerichtlichen Verkehrswertgutachten entnommen, das bei Interesse gerne eingesehen werden kann.

Bei dem hier angebotenen Kaufpreis handelt es sich um den Verkehr

Lage

Die Ortsgemeinde Buchholz (Westerwald) gehört zum Landkreis Neuwied im äußersten Norden von Rheinland-Pfalz und liegt an der Grenze zu Nordrhein-Westfalen. Die 4.400-Einwohner-Gemeinde befindet sich am Rand des Westerwaldes.
Nördlich von Buchholz verläuft die Bundesstraße B8. Die allgemein gute Verkehrsanbindung an das regionale und überregionale Straßen- und Autobahnnetz macht die Gemeinde zu einer beliebten Wohnlage im ländlichen Raum. Bis zur Autobahn A3 sind es nur wenige Minuten. Den Bahnhof mit Eilzugstation erreichen Sie in ca. 15 Autominuten.
Der nahegelegene Hauptort Asbach verfügt über sämtliche Einkaufsmöglichkeiten des täglichen Bedarfs. Großzügigere Einkaufsmöglichkeiten befinden sich in Uckerath und in der Nachbarstadt Hennef (NRW).
Sport- und Freizeitmöglichkeiten sind inmitten der ländlichen Idylle natürlich vielfältig.
Buchholz ist ein beliebter Wohnort für all diejenigen, die gerne ländlich und gleichzeitig verkehrsgünstig wohnen möchten.